Saschs Blog
neuster   |   archiv   |   fotos   |   orte   |   suche   |   über
Kommentare deaktiviert

Kampf gegen die Informationsflut: Feedreader

Veröffentlicht: 1. Mai 2008

Online RSS FeedreaderIch verfolge die Entwicklung von Internetseiten fast ausnahmslos per Newsfeeds. Ich möchte mich nicht in täglicher Routine durch meine Bookmarkliste hangeln, sondern einfach benachrichtigt werden, wenn sich was neues tut.

Bisher habe ich dafür die Firefox Erweiterung Sage verwendet. Denn meiner Meinung nach gehört die Newsfeedverwaltung in den Webbrowser, um direkt auf enthaltenen Links weiternavigieren zu können.

Nachteil von Sage war, dass wenn ich an mehreren Rechnern arbeite, ich die Feeds mehrfach als gelesen markieren muss. Was bei ca. 40 beobachteten Feeds schon nervig wird. Außerdem wird Sage nicht weiterentwickelt, so dass es auch noch nicht Firefox 3 tauglich ist.

Eine mobile Lösung musste her: Dabei bin ich auf den online Feedreader Tiny Tiny RSS gestoßen. Dieser wird in einer kurzen Installationsroutine auf dem eigenen Webspace eingerichtet. So kann ich meine Feeds nun problemlos direkt über den Browser auch von jedem fremden Rechner aus verwalten.

Um weiterhin direkt in Firefox über ungelesen Artikel informiert zu werden, nutze ich das Plugin Tiny Tiny RSS Notifier, das man im Screenshot unten links sieht. Mit einem Klick bin ich dann direkt bei den neusten Beiträgen.

Was noch fehlt: Trotz der zunehmenden Nutzung von mobilen Internetzugängen, wäre es praktisch, wenn man die Feedinhalte zum offline Lesen, z.B. vor einer Zugfahrt, alla Google Gears, puffern könnte.

Update: Die Aktualisierung der Feeds wird durch Aufruf der URL http://www.your-site.xxx/tt-rss/backend.php?op=globalUpdateFeeds&daemon=1 angestoßen. Wer auf seinem Webspace über keine root Rechte verfügt, kann die Aktualisierung (z.B. alle 30 min) auch in seine lokale crontab eintragen:

crontab -e


Zeile einfügen:
*/30 * * * * /usr/bin/wget --output-document=/dev/null --timeout=600 "http://www.your-site.xxx/tt-rss/backend.php?op=globalUpdateFeeds&daemon=1"

weitere Details hierzu in der Tiny Tiny RSS FAQ.