Saschs Blog
neuster   |   archiv   |   fotos   |   orte   |   suche   |   über
Kommentare deaktiviert

Lesezeichen für Bewerbungs PDF

Veröffentlicht: 13. Mai 2010

In letzter Zeit durfte ich mal wieder meine Bewerbungsunterlagen aktualisieren. In den meisten Fällen wird ja inzwischen eine online Bewerbung mit PDF Anlagen gewünscht. Dabei finde ich es bei vielen Anlagen für den Leser hilfreich, Lesezeichen für den schnellen Sprung zu einzelnen Dokumenten in das PDF einzufügen. Wenn man mit OpenOffice einen gegliederten Text verfasst und den dann als PDF exportiert, bekommt man genau das geschenkt. Doch bei Bewerbungsanlagen handelt es sich ja meistens um einzelne eingescannte Dokumente. Diese füge ich zunächst mit dem Kommandozeilentool pdf toolkit zusammen:

pdftk Lebenslauf.pdf Anlage1.pdf Anlage2.pdf cat output Anlagen.pdf

Anschließend werden mit ghostscript die Lesezeichen eingefügt:

gs -q -dBATCH -dNOPAUSE -sDEVICE=pdfwrite -sOutputFile=Bewerbung.pdf Anlagen.pdf pdfmarks

Dabei wird mit dem Parameter pdfmarks auf eine Beschreibungsdatei mit dem Dateinamen ‚pdfmarks‘ verwiesen, in der die gewünschten Lesezeichen und auch gleich ordentliche Metadaten für das PDF definiert sind. Diese könnte zum Beispiel folgenden Inhalt haben:

[ /Title (Bewerbungsunterlagen)
/Author (Klaus Mustermann)
/Creator (Ghostscript)
/DOCINFO pdfmark
 
[ /Page 1 /Title (Lebenslauf) /OUT pdfmark
[ /Count 2 /Page 2 /Title (Beurteilungsb\366gen) /OUT pdfmark
[ /Page 2 /Title (Beurteilung 1) /OUT pdfmark
[ /Page 3 /Title (Beurteilung 2) /OUT pdfmark
[ /Count 2 /Page 4 /Title (Zeugnisse) /OUT pdfmark
[ /Page 4 /Title (Zeugnis 1) /OUT pdfmark
[ /Page 5 /Title (Zeugnis 2) /OUT pdfmark
[ /PageMode /UseOutlines /DOCVIEW pdfmark

Umlaute muss man dabei unter Linux und Mac in der Oktalschreibweise setzen:
ä=\344, ö=\366, ü=\374, Ä=\304, Ö=\326, Ü=\334, ß=\337

Wenn man sich bei einer der Anlagen beim Einlegen in den Scanner vertan hat und das PDF auf dem Kopf steht, hilft ein kurzes:

pdftk Anlage1_verdreht.pdf cat 1-endS output Anlage1.pdf

um das Dokument wieder richtig herum zu drehen.